Maitake: Wirkung, Einnahme & Erfahrungen

maitake

Zuletzt aktualisiert am von Intervall-Fasten.net

Unser Maitake Artikel:

  • Auf Aktualität geprüft
  • Auf Richtigkeit geprüft
  • Unter Angabe ausgewählter Quellen
Informationen zum Autor
Sebastian ist Sportwissenschaftlicher, Fitness-Fanatiker und Intervallfasten-Enthusiast! Beinahe täglich beschäftigt er sich mit den Auswirkungen des Fastens, mit gesunder Ernährung und möglichen Methoden, um den Körper langfristig fit zu halten.

Der Maitake ist, ähnlich wie auch der Shiitake, ein Heilpilz aus dem asiatischen Raum. Der Pilz gilt in China nicht nur als Delikatesse, sondern auch als natürliches Heilmittel.

Erfahre in diesem Artikel welche Wirkungen das Maitake Pilzpulver entfalten kann, wie Du es am besten anwendest und wie der Maitake Dir beim Abnehmen helfen kann.

Was ist eigentlich Maitake?

maitake erfahrungen

Intervall-Fasten.net Superfood-Check: Maitake
  • Nährstoffdichte:
     hoch 
  • Diät-Tauglichkeit:
     hoch 
  • Nebenwirkungen:
     gering 
  • Größter Vorteil:
    Kann Dich aktiv beim Abnehmen unterstützen.
  • Größter Nachteil:
    Gilt zwar als Delikatesse, trifft in seiner natürlichen Form allerdings nicht jeden Geschmack.

Der Maitake wird auch als Klapperschwamm bezeichnet und trägt den wissenschaftlichen Namen Grifola frondosa.

Der Pilz wird in Japan als delikater Speisepilz sehr geschätzt, während die traditionelle chinesische Medizin die heilenden Wirkungen des Pilzes für sich nutzt.

Schon seit 3000 v.Chr. wird der Pilz in Japan und China gesammelt und gilt seitdem als einer der wichtigsten Speisepilze der Region.

Maitake kommt aus dem japanischen und bedeutet übersetzt tanzender Pilz.

Immer beliebter: Seit kurzem findet der Maitake auch hierzulande Anklang und wird in Form von Pilzpulver, Tabletten oder Kapseln verkauft. In solch konzentrierter Form soll der Pilz sowohl bei Übergewicht, als auch bei verschiedensten Krankheiten helfen und den Organismus so wieder in Schwung bringen.

Wirkung des Maitake Pilz

Wie wirkt der Pilz, warum ist er so beliebt und findet immer öfter Anklang in der alternativen Pflanzenheilkunde?

Alle Wirkungen kurz zusammengefasst:
  • Regulierung von Blutdruck und Blutzuckerspiegel
  • Hilft den Insulinspiegel zu senken
  • Unterstützt beim Abnehmen
  • Wirkt der Entstehung einer Fettleber entgegen
  • Hilft den Gesamtcholesterinspiegel zu senken
  • Unterstützt das Immunsystem

Die vielfältigen Wirkungen der Vitalpilze sind den Chinesen schon seit Jahrtausenden bekannt und werden auch in Europa vermehrt in der alternativen Medizin genutzt.

Der Pilz wird unter anderem zur Gewichtsabnahme, sowie zur Behandlung von Diabetes Typ II und zur Regulierung des Blutdrucks eingesetzt.

Weiterhin hat der Maitake viele wichtige Nährstoffe, einen hohen Ballaststoff- und Eiweißgehalt.

Kalorien / 100 g 377
Eiweiß / 100 g 25,5
Fett / 100 g 3,8
Kohlenhydrate / 100 g 60,2
davon Zucker / 100 g 18,8
Ballaststoffe / 100 g 28,5

Neben den aufgeführten Nährstoffen bietet der Vitalpilz außerdem erhebliche Mengen an Vitamin B1, B2, B3, B5, sowie Vitamin D, Kupfer und Eisen.

Gesunde Inhaltsstoffe des Maitake

Die nachfolgende Tabelle zeigt Dir die wichtigsten Inhaltsstoffe des Heil-Pilzes und deren Funktionen und Wirkungen auf den Organismus.

Vitamin B1
  • wichtig für das neuronale System
Vitamin B2
  • unterstützt die Nährstoffaufnahme des Körpers
Vitamin B3
  • wichtig für die Energiegewinnung
  • unterstützt die Regeneration von Muskeln, Nerven und Haut
Vitamin B5
  • kurbelt den Stoffwechsel an und entgiftet den Körper
Vitamin D
  • fördert den Kalkstoffwechsel (wichtig für die Knochen)
Kupfer
  • wichtig bei der Bildung roter Blutkörperchen
  • mobilisiert Eisen im Körper
  • schützt vor freien Radikalen an der Zellmembran
Eisen
  • unterstützt den Sauerstofftransport im Körper
  • fördert die Konzentration
  • wichtig für Nägel und Haare

Maitake Pilz zum Abnehmen

Besonders für Übergewichtige und Menschen mit Diabetes oder diabetischer Neigung, kann der Maitake eine sinnvolle Nahrungsergänzung sein.

Die Inhaltsstoffe des Pilzes haben positive Auswirkungen auf die Fettverdauung, können Fetteinlagerungen in der Leber reduzieren und erhöhte Triglyceridwerte senken.

Triglyceride gehören zu den Blutfetten und können bei erhöhten Werten Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen darstellen. Eine ausgewogene Ernährung hilft, die Triglyceridwerte zu senken.

Eine Studie der Universität Tokio ergab, dass übergewichtige Probanden nach einer 2-monatigen Maitake-Therapie durchschnittlich 5-6 Kg Körpergewicht verloren. Auch die Cholesterinwerte sind einige Monate später deutlich gesunken.

Für ein starkes Immunsystem

maitake

Zwei wichtige Inhaltsstoffe des Maitake sind D-Fraction und Grifolan, welche zu den Polysacchariden (genau genommen zu den Beta-Glucanen) gehören.

Diese zugegeben verwirrend klingenden Stoffe erhöhen nachweislich die Immunaktivität des Körpers und schützen intakte Körperzellen.

Durch diese Eigenschaft wird Maitake gerne in begleitender Form während Krebs- und Chemotherapien eingesetzt, bei denen der Heilpilz die therapeutische Wirksamkeit gegen Tumore unterstützt, beziehungsweise die Nebenwirkungen der Chemotherapie lindert.

Tipp: Neben dieser heilenden Eigenschaften sollen die Inhaltsstoffe des Maitake auch gegen Osteoporose und Bluthochdruck ein probates Mittel darstellen, das im asiatischen Raum schon jahrhunderte lang unter medizinischem Zweck verwendet wird.

Alle Vorteile im Überblick

  • Überzeugt im Geschmack: Der Maitake ist ein leckerer Speisepilz, der in Japan als Delikatesse gilt und in vielen Formen zubereitet werden kann (Hinweis: Nicht jedem gefällt der Geschmack, der als mild und etwas süßlich beschrieben werden kann).
  • Gesund: Der Vitalpilz ist sehr nährstoffreich, vor allem in konzentrierter Form in Pulver oder Kapseln.
  • Gegen überschüssiges Körperfett: Der Pilz unterstützt Studien zufolge beim Abnehmen und kurbelt die Fettverbrennung an.
  • Alternative Medizin: Der Maitake soll eine heilende Wirkung bei Bluthochdruck, Diabetes und anderen Zivilisationskrankheiten haben.
  • Starke Abwehrkräfte: Der Pilz hilft nachweislich bei einem schwachen Immunsystem.


Anwendung & Dosierung des Maitake

Die Anwendung des “Klapperschwamms” ist denkbar einfach. Möchtest Du Dein Immunsystem mit dem Vitalpilz stärken oder eine Diät unterstützen, solltest Du 1-2 gestrichene Teelöffel des Pilzpulver-Extraktes in Wasser aufgelöst einnehmen.

Alternativ kannst Du das Maitake-Extrakt auch direkt in eine Mahlzeit unterrühren - der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.

Um ein qualitativ hochwertiges Produkt zu erwerben, sollte auf das Bio-Siegel geachtet werde, welches den kontrollierten biologischen Anbau und höchste Qualität gewährleistet.

maitake gesund
Unsere Experten empfehlen: BIO Maitake Pilz Pulver

Bio Maitake Pilz Pulver aus kontrolliert biologischem Anbau

Ein Beutel reicht für ca. 3-4 Wochen

Zeig mir das Produkt!
Tipp: Nebenwirkungen sind bei der Einnahmes des Maitake übrigens nicht bekannt – Jedoch sind allergische Reaktionen sind möglich, bei Personen, die das Maitake-Extrakt nicht vertragen.

Erfahrungen mit dem Maitake Pilz

Ist der Maitake Pilz wirklich die richtige Nahrungsergänzung für Dich? Um Dir diese Entscheidung etwas zu erleichtern, haben wir einige typische Erfahrungswerte mit dem Vitalpilz für Dich zusammengetragen.

Diese Erfahrungsberichte beziehen sich auf die Einnahme von Maitake Kapseln, die Wirkungen unterscheiden sich aber nicht zu denen des Pulvers.

  • …Der gewünschte Effekt (Senkung der Blutzuckerwerte) hat sich nach 1-2 Monaten regelmäßiger Einnahme tatsächlich eingestellt.
  • …Meine Blutzuckerwerte haben sich verbessert! Zudem hat er einen sehr günstigen Einfluss bei Darmproblemen.
  • …Der Maitake unterstützt perfekt die Heisshungerattacken auf Süßigkeiten.

Fazit & Experten-Tipp

Heil- und Vitalpilze sind die neuen Superfoods, und das zurecht! Der Maitake enthält viele wichtige Nährstoffe und wird nicht umsonst seit tausenden von Jahren als Heilmittel eingesetzt.

Das sagt unser Experte Dominik:
Maitake-Pulver ist ein Superfood, keine Frage. Auch die Erfahrungen der Anwender sind fast ausschließlich positiv. Dennoch solltest Du besonders bei Aussagen, dass Heilpilze wie der Maitake gegen Krebs, Diabetes oder Ähnliches helfen sollen, generell vorsichtig sein. Heilpflanzen oder Heilpilze können bei gewissen Symptomen eine sinnvolle Unterstützung sein, ersetzen aber keinesfalls eine konventionelle Behandlung oder gar einen Arztbesuch.

Möchtest du mit dem Maitake abnehmen, solltest Du keine großen Wunder erwarten, eine sinnvolle Unterstützung kann der Pilz aber auf jeden Fall sein, da die Erfahrungen und Studien zu Maitake für sich sprechen.

Quellen
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeiner_Klapperschwamm
  • https://www.swr.de/odysso/heilpilze-heilkraft-oder-risiko/-/id=1046894/did=18025334/nid=1046894/lh7v1o/index.html
  • https://www.onkopedia.com/de/onkopedia/guidelines/maitake-grifola-frondosa/@@guideline/html/index.html
Artikel bewerten: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,48 von 5 Punkten, 62 Stimme/n.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Danke fürs Lesen!

👋

Danke, dass Du unseren Artikel gelesen hast. Wir bemühen uns, sorgfältig recherchierte Informationen zusammenzutragen und Artikel zu verfassen, die aus vertrauensvollen nationalen und internationalen Quellen, sowie aus Fachliteratur und eigenen Tipps und Ratschläge unserer Autoren zusammengesetzt sind.

Du hast Fragen, eigene Erfahrungen oder Kritik? Wir freuen uns über ein Kommentar und antworten Dir so schnell wie möglich.

Mehr in Ernährung, Superfoods & Ergänzung
Matcha Tee » Heilende Wirkung aus Japan

Der aus Japan stammende Matcha Tee gehört zu den gesündesten Teesorten und ist eng verwandt mit dem grünen Tee. Erfahre...

Schließen