Sanddornöl: 9 überraschende Anwendungen

Sanddornsaft kennst Du wahrscheinlich schon. Wie sieht es aber mit Sanddornöl aus? Wenn Du davon bisher noch nie etwas gehört hast, solltest Du diesen Artikel lesen und Dich schon bald von den positiven Eigenschaften dieses Öls überzeugen!

Was ist Sanddornöl?

sanddornoel was ist das
Sanddorn ist ein Wildstrauch, der überwiegend in Asien verbreitet ist. Er ist aber auch bei uns in Deutschland heimisch.

Optisch ist er an seinen orangeroten Beeren sowie zahlreichen Dornen und gräulichen, schmalen Blättern zu erkennen.

In ihrer verarbeiteten Form sind die Früchte sehr lecker, aber roh schmeicheln sie nicht wirklich dem Gaumen, weil sie dann zu sauer und herb sind. Deshalb wird Sanddorn i.d.R. nur in verarbeiteter Form verwendet: beispielsweise als Sanddornöl.

Das Öl kann dabei entweder aus dem Fruchtfleisch gewonnen werden oder aus den Kernen. Die beiden Öle zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

Sanddorn-FruchtfleischölSanddorn-Kernöl
Farbeorange- bis dunkelrot (wegen dem hohen Gehalt an Carotinoiden)gelblich (da weniger Carotinoide)
Geruchfruchtig-süßneutral
Geschmackintensiv süß-sauerneutral
Tipp: Das Öl aus dem Fruchtfleisch kann wegen der vielen Carotinoide stark auf der Haut und der Kleidung abfärben.

Deshalb solltest Du es, wenn Du es äußerlich anwenden willst, entweder anderen Pflegeprodukten beimengen oder vorher mit neutralem Öl vermischen.

Es empfiehlt sich dabei eine Mischung bestehend aus 10% Sanddornöl und 90% neutralem Pflanzenöl.

Die Inhaltsstoffe von Sanddornöl

Sanddornöl hat viele Inhaltsstoffe, die uns guttun. So ist es reich an Vitaminen und Mineralstoffen, wobei Du unter ersteren das Vitamin E findest, welches die Zellen vor freien Radikalen schützt, die Deinem Körper schaden können.

Sanddorn aus Fruchtfleisch enthält zusätzlich Vitamin C und B12. Dass es B12 enthält, ist eine richtige Besonderheit, da dieses Vitamin fast nur in tierischen Produkten vorkommt.

Aber auch der Vitamin-C-Gehalt ist hervorzuheben:

Mit 200-900 mg Vitamin C pro 100 g Fruchtfleisch gehört Sanddorn zu den Spitzenreitern unter den Beeren.

Das Öl enthält sogar mehr Vitamin C als Zitronen und Orangen, die normalerweise zu den besten Quellen für ein gutes Immunsystem gezählt werden.

Weiterhin punktet Sanddornöl mit den Mineralstoffen Eisen, Magnesium und Calcium, die allesamt wichtig für einen gesunden Organismus sind.

Neben diesen Nährstoffen enthält das Öl aber auch Beta-Carotin, das die Zellerneuerung fördert sowie Carotinoide (Provitamin A), die die Funktion der Schleimhäute und der Haut aufrechterhalten und ebenfalls Radikalfänger sind.

Natürlich ist aber Fett der Hauptbestandteil des Sanddornöls. Da die meisten der enthaltenen Fettsäuren aber ungesättigt sind, handelt es sich dabei um gesundes Fett.

Dennoch musst Du pro 100 ml mit einem Kaloriengehalt von 900 kcal bzw. 3.766 kJ rechnen, weshalb ein Übermaß davon zu einer Gewichtszunahme führen kann.

Die Anwendung des Sanddornöls

sanddornoel
Aufgrund seiner positiven Wirkungsweise findet Sanddornöl in Asien schon seit vielen Jahrhunderten Anwendung auf verschiedenen Gebieten.

Die Wirkungen des Öls sind dabei so vielfältig, dass es sich auch für uns lohnt, einen näheren Blick auf die Anwendungsgebiete zu werfen:

Zur Pflege der Haut

Sanddornöl ist bestens für die Hautpflege geeignet. Dabei helfen Inhaltsstoffe wie das Vitamin E der Haut, sich von Umwelteinflüssen wie der Sonneneinstrahlung zu erholen und wieder zu regenerieren.

So ist es auch perfekt für das Gesicht geeignet, wobei vor allem strapazierte und trockene Haut von der Wirkung des Öls profitiert.

Auch hat Sanddornöl eine straffende Wirkung auf die Haut, sodass ein Anti-Aging-Effekt auftritt. Dazu tragen u.a. die Fettsäuren bei, die die Zellmembranen kräftigen und die Zellerneuerung begünstigen.

Tipp: Für eine noch bessere Wirkung kannst Du ein paar Tropfen Sanddornöl mit Mandel- oder Olivenöl mischen oder aber in die Hautcreme mischen, die Du bisher verwendest.

Zur Bekämpfung von Hautkrankheiten wie Akne und Neurodermitis

Vor allem Teenager leiden unter Akne und suchen verzweifelt nach einer Möglichkeit, diese in den Griff zu kriegen. Da kommt Sanddornöl wie gerufen:

Es desinfiziert die Haut, sodass Entzündungen schneller abheilen.

Damit werden auch mögliche Narben infolge der Akne vorgebeugt. Die Beschwerden von Neurodermitis werden durch die ungesättigten Fettsäuren Linol- und Linolensäure gemildert.

Tipp: Teste zunächst aus, ob Du das Sanddornöl verträgst, indem Du ein wenig davon auf eine kleine Körperstelle gibst. Wenn sich in den nächsten 24 Stunden keine Reaktion zeigt, kannst Du es problemlos anwenden.

Zur Heilung von Hautwunden

Bei kleineren Hautverletzungen und Verbrennungen kann Sanddorn eine Heilwirkung erzielen. Es verhindert eine Entzündung der Wunden sowie die Bildung von Narben.

Sanddornöl eignet sich damit in mehrfacher Hinsicht zur Behandlung der Wunden: Es ist schmerzlindernd, entzündungshemmend und fördert die Heilung und Regenerierung der Haut.

Für die Schleimhäute in Rachen, Speiseröhre, Magen und Darm

Erkältungen und Magenerkrankungen können uns wirklich das Leben schwer machen.

Wie schön, dass Sanddornöl dabei helfen kann, die Beschwerden schnell zu lindern:

Wenn zum Beispiel die Magenschleimhaut angegriffen wurde, sorgt es dafür, dass sie sich wieder beruhigt und eine Reizung so schnell nicht wieder auftreten kann.

Weil es sich wie ein Schutzfilm auf die empfindlichen Schleimhäute legt, kann das Öl sogar Geschwüre und Sodbrennen vorbeugen, indem die Schleimhaut vor zu starker Reizung bewahrt wird und weniger Säure gebildet wird.

Tipp: Schon 1-3 Tropfen täglich reichen aus, um die Schleimhäute zu stärken.

Als Nahrungsergänzungsmittel

Als Nahrungsergänzungsmittel hilft es Dir, Deinen Nährstoffbedarf zu decken. Sanddornöl hat eine besonders hohe Nährstoffdichte, durch die es auch zur Vorbeugung einer Mangelernährung empfehlenswert ist.

Vor allem der Vitamin-B12-Gehalt des Sanddorns ist für Veganer und Vegetarier attraktiv, weil sie dieses Vitamin meist nicht in ausreichender Menge über die Ernährung aufnehmen können.

Tipp: Nimm täglich 1-2 TL des Superöls zu Dir und Dein Körper wird es Dir danken.

In der Küche

Sanddorn-Kernöl hat keinen nennenswerten Eigengeschmack, wodurch es nur bedingt in der Küche einsetzbar ist.

Sanddornöl aus dem Fruchtfleisch hat da aber schon mehr im Petto: Es macht sich gut als gesunde und leckere Zutat in einem fruchtigen Salat, Müsli, Joghurt oder Smoothie. Ob süß oder herzhaft – Sanddornöl passt zu beidem.

Tipp: Am besten ist es, wenn Du es kalt isst, da es durch das Erhitzen sein volles Aroma und einige seiner wertvollen Nährstoffe einbüßen würde.

Zum Abnehmen

Mit Sanddornöl kannst Du auf natürliche Art und Weise abnehmen, da die vielen Vitamine und Mineralstoffe, die es enthält, Deinen Stoffwechsel ankurbeln und den Energiehaushalt und Deine Abwehrkräfte unterstützen.

Außerdem regt das Öl die Verdauung an, wodurch die Fettverbrennung besser arbeiten kann.

Appetithemmer, Fatburner und mehr – die 10 beliebtesten Produkte zum Abnehmen!

Für die Haare

Du hast trockene, schuppige Kopfhaut und sprödes Haar? Sanddornöl kann Dir bei Deinem Problem helfen: Es versorgt die Kopfhaut und das Haar wieder mit Feuchtigkeit und bringt so den alten Glanz zurück.

Aufgrund seiner rückfettenden Wirkung soll es zudem die Schuppen und den davon verursachten unangenehmen Juckreiz bekämpfen. Es stärkt außerdem Dein Haar tiefgehend, regt das Haarwachstum an und soll auch für weniger Haarausfall sorgen.

Tipp: Wenn Du das Sanddornöl mit Eigelb oder Quark vermengst, hast Du eine tolle Haarkur zur Hand.

Als Massageöl

Sanddornöl kann eine sehr angenehme Wirkung auf dem Körper ausüben, wenn man es mit anderen Massage-Ölen vermischt. Die Massage kann Dir dann zu mehr Vitalität verhelfen oder aber auch die Muskulatur lockern, sodass Verspannungen im Nacken oder an anderen Stellen gelöst werden.

Deine Schmerzen werden so „wegmassiert“ und Du fühlst Dich entspannter.

Tipp: Gönn Dir doch mal eine Massage mit einem Massage-Öl bestehend aus Sanddorn- und Mandelöl.

Sanddornöl » Welche Form ist die Richtige?

Wenn Du Dich dazu entscheidest, Sanddornöl auszuprobieren, wirst Du sehen, dass es auch Kapseln und Cremes gibt.

Je nachdem, wofür Du das Öl einsetzen willst, kannst Du Dich für eine der drei Formen entscheiden:

Bio-Sanddornöl
  • für alle Anwendungsgebiete geeignet (siehe oben)
Sanddornöl-Kapseln
  • als Nahrungsergänzungsmittel zur Vorbeugung einer Mangelernährung geeignet
  • tragen zu einer normalen Funktion der Haut, Schleimhäute und des Immunsystems bei
  • auch bei einem empfindlichen Magen empfehlenswert
  • gut zur Vorbeugung von Erkrankungen
Sanddornöl-Creme
  • zur äußeren Behandlung und Pflege der Haut geeignet
  • zusätzliche Inhaltsstoffe wie Kamille erzielen noch bessere Wirkungen
  • versorgt die Haut mit Feuchtigkeit
  • besonders gut für reifere Haut geeignet
Tipp: Im Zweifelsfall kann Du mit reinem Sanddornöl nichts falsch machen!

Wo kann ich Sanddornöl kaufen?

Bisher gibt es reines Sanddornöl im Einzelhandel nur selten. In Bioläden und Reformhäusern hast Du da eine größere Chance, es zu finden.

Wenn Du auch da nicht fündig wirst, bleibt noch das Internet, wo es viele verschiedene Anbieter gibt.

Was ist beim Kauf von Sanddornöl zu beachten?

Nur ein richtig gutes Sanddornöl wird Dir die genannten Effekte bringen. Darum solltest Du folgende Regeln beachten:

  • Punkt 1: Du solltest nur kaltgepresstes bzw. natives Sanddornöl kaufen, da nur bei diesem alle kostbaren, natürlichen Nährstoffe des Sanddorns erhalten bleiben.
  • Punkt 2: Dein Sanddornöl sollte zu 100% naturrein sein, da Du nur so die Garantie hast, dass keine unerwünschten Begleitstoffe drin sind, die die positive Wirkung des Sanddorns abschwächen könnten. Auch schmeckt ein naturreines Öl viel aromatischer als ein Öl geringerer Qualität.
  • Punkt 3: Die Beeren des Sanddorns sollten entweder aus wildwachsenden Sträuchern oder biologischem Anbau stammen.
  • Punkt 4: Das Öl sollte unverdünnt sein.


Beachte stets, dass Qualität ihren Preis hat. Selbst wenn das Sanddornöl teuer ist, solltest Du es zu kaufen, da es ohnehin sehr sparsam verwendet wird und daher auch für viele Anwendungen ausreicht.

sanddornoel dm
Unsere Experten empfehlen: Kaltgepresstes Sanddorn

Reich an Omega 7, Vitamin C, Beta-Karotin, Aminosäuren und besten Antioxidantien.

Beste Qualität: 100% rein und natürlich.

Zeig mir das Produkt!

Wie wird Sanddornöl gelagert und wie lange ist es haltbar?

Die gute Nachricht: Wenn Du das Sanddornöl richtig lagerst, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es schlecht wird, sehr gering, weil es viel Fett enthält und Bakterien darin keine Chance haben, zu überleben.

Es kann aber durchaus passieren, dass das Öl ranzig wird, wenn Du es nicht richtig lagerst. Das ist der Fall, wenn Sauerstoff und Sonnenlicht an das Öl gelangen, weil die Fettsäuren dann anfangen, sich zu zersetzen.

Um dies zu vermeiden, solltest Du Dein Öl daher am besten an einem dunklen, kühlen und verschlossenen Ort aufbewahren.

Notfalls geht auch der Kühlschrank. Durch die richtige Lagerung wird auch garantiert, dass das Aroma, der Geschmack und die Inhaltsstoffe nicht verloren gehen.

Nach Anbruch ist das Sanddornöl ca. 1 Jahr lang haltbar.

Fazit: Die Vorteile von Sanddornöl

Wie Du siehst, hat Sanddornöl durchaus das Zeug, in die Reihe der „Superöle“ aufgenommen zu werden, denn

  • es enthält viele wertvolle Nährstoffe,
  • ist vielfältig als Pflegeöl und Speiseöl verwendbar
  • und erzielt von innen und außen positive Wirkungen auf den Körper.

Greif also anstatt zum Sanddornsaft ruhig mal zum Sanddornöl. Du wirst es nicht bereuen!

Sanddornöl: 9 überraschende Anwendungen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, 1 Stimme/n.
Loading...

About Intervall-Fasten.net

Hier schreiben junge Experten, Studenten der Sportwissenschaften, Personal Trainer und Ernährungsberater, die zur Recherche unserer Artikel nur wissenschaftlich fundierte Informationsquellen nutzen. Bei Fragen oder Unklarheiten freuen wir uns auf Deine Kontaktaufnahme.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Intervall-Fasten.net
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
detox kur
Detox: Alle Entgiftungsmöglichkeiten

Detox-Kuren sind voll im Trend und werden immer häufiger genutzt, um den Körper zu reinigen, von Giftstoffen zu befreien und...

Schließen