Artischockensaft » Der Verdauungsspezialist

Artischockensaft vereint viele gesundheitsfördernde Eigenschaften. Der Saft der Artischocke soll bei Verdauungsproblemen helfen, die Cholesterinwerte positiv beeinflussen und sogar Heißhungerattacken verhindern könnten.

Was genau den Artischockensaft zum Superfood macht und wie Du ihn für Dich nutzen kannst, erfährst Du in diesem Artikel.

Kurzportrait der Artischocke

artischockensaft wirkung

Wichtige Fragen schnell beantwortet: Wichtige Fragen schnell beantwortet:
  • Was bewirkt Artischockensaft?
    Der Saft der Artischocke unterstützt Dich beim Abnehmen, hilft bei Verdauungsproblemen und kann sogar zu einem niedrigen Cholesterinspiegel beitragen.
  • Wo bekomme ich Artischockensaft?
    Du kannst den Saft in gut sortierten Drogeriemärkten wie Rossmann oder DM kaufen. Wir empfehlen den Saft von Schoenenberger, welchen Du auch hier kaufen kannst.
  • Wie mache ich den “Heiltrank” selber?
    Die Anleitung zum selbermachen ist nicht besonders schwer – hier kommst Du direkt zu unserem Rezept.

Die Artischocke ist eine Distelartige Pflanze, die ihren Ursprung hauptsächlich im Mittelmeerraum hat.

Die Pflanze (auch Cynara scolymus genannt) gehört zur Familie der Korbblütler und zeichnet sich durch seine großen, graugrünen Blätter aus.

Die essbaren Blütenköpfe der Artischocke waren schon in der Antike eine beliebte Delikatesse, die von Ägyptern, Griechen und Römern angebaut und verzehrt wurden.

Artischocke als Heilpflanze

Was viele nicht wissen: Die Artischocke ist nicht nur ein beliebtes Nahrungsmittel, sondern auch als Heilpflanze bekannt.

Ihr wird eine appetitanregende, verdauungsfördernde, sowie cholesterinsenkende Wirkung zugeschrieben, die vor allem in Form von Artischockensaft gerne genutzt wird.

Doch was ist die genaue Wirkung von Artischockensaft und in welchen Alltagssituationen kann man sich diese zu Nutze machen?

Artischockensaft zum Abnehmen

Artischocken oder Artischockensaft können Dich in gewisser Weise beim Abnehmen unterstützen.

Möchtest Du wirklich Körperfett verlieren, ist die Grundvoraussetzung dafür natürlich eine angemessene Ernährung (direkt zu unseren Diäten) und ausreichend Bewegung.

Dennoch besitzt Artischockensaft einige Eigenschaften, die die letzten Prozente aus der Gewichtsreduktion herausholen können:

  • Inulin: Artischocken enthalten den Ballaststoff Inulin, der durch seine Quellwirkung im Magen für eine schnelle Sättigung sorgt.
  • Kaum Kalorien: Artischocken haben weniger als 1% Fett und nur 22 Kalorien auf 100 g.
  • Entwässernd: Artischocken enthalten den Wirkstoff Cynarin, der nicht nur die Fettverdauung erleichtert, sondern auch entwässernd wirkt.
Tipp: Beim Kauf sollte auf 100% reinen Artischockensaft geachtet werden ohne Zuckerzusätze. Nur dann kann die Artischocke Deine Diät auch unterstützen.

Artischockensaft für die Verdauung

Eine weitere Wirkung von Artischockensaft: Es hilft bei Verdauungsbeschwerden, wie zum Beispiel:

  • Übelkeit
  • Völlegefühl
  • Blähungen
  • Sodbrennen
  • Aufstoßen

Warum? Verantwortlich dafür sind die krampflösenden und antiemetischen Eigenschaften, die die Pflanze zu bieten hat.

Außerdem verbessert die Artischocke den Gallenfluss und unterstützt die Funktion der Bauchspeicheldrüse, was den Artischockensaft zur ultimativen Waffe bei einem nervösen Magen oder bei Verdauungsproblemen macht.

Tipp: Um die Verdauungsfördernden Eigenschaften der Artischocke zu nutzen, empfehlen wir den Griff zum Artischockenextrakt in Kapselform. In dieser Darreichungsform sind die Wirkstoffe hochdosiert und können ihre Wirkung effektiver entfalten.

Artischockensaft für einen niedrigen Cholesterinspiegel

Eine weitere besondere Eigenschaft von Artischockensaft: Du kannst damit die Blutfettwerte und somit das Gesamtcholesterin senken.

Die Inhaltsstoffe der Artischocken können helfen den Stoffwechsel anzukurbeln und fördern außerdem die Fettverdauung.

Zusammenfassend: Das Cholesterin wird dank Artischockensaft besser ausgeschieden und eine Cholesterin-Neubildung in den Leberzellen wird effektiv gehemmt.

Artischockensaft selber machen

Der Saft der Artischocke schmeckt also nicht nur sehr gut, er kann ebenso Deine Gesundheit unterstützen.

Die Anwendung ist denkbar einfach: Zwei Gläser Artischockensaft täglich trinken, um die Gesundheit zu fördern und das Abnehmen zusätzlich zu unterstützen.

Außerdem: Du kannst Artischockensaft ganz einfach selber machen! Das Rezept lautet folgendermaßen:

  • Eine gedämpfte Artischockenblüte (auch Artischockenherz genannt)
  • Zwei mal Stangensellerie
  • Ein wenig Knoblauch (geht aber auch ohne)
  • Ein halbes Glas Wasser

Diese Zutaten einfach mixen oder pürieren und fertig ist der Artischockensaft.

Für die faulen unter uns kann man den Artischockensaft allerdings auch trinkfertig kaufen und sich die Zubereitung damit sparen.

Unsere Experten empfehlen: Artischockensaft von Schoenenberger

Presssaft aus frischen Artischockenblütenknospen.

Regt Gallenfluss und Stoffwechsel an und hilft bei Verdauungsbeschwerden.

Zeig mir das Produkt!
Übrigens: Nebenwirkungen hat der Artischockensaft keine, da es ein rein natürliches und pflanzliches Produkt ist.

Erfahrungen mit Artischockensaft

artischockensaft
Welche Erfahrungen haben Anwender mit Artischockensaft gemacht und welche Wirkungen konnten sie feststellen? Wir haben einige typische Erfahrungswerte für Dich zusammengefasst:

  • Habe den Artischockensaft wegen meinem hohen Cholesterin bestellt. Der Geschmack ist gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich dran – Ich bin sehr zufrieden.
  • Nehme den Artischockensaft seit einiger Zeit und stelle eine gute Wirkung fest. 1. Bezug auf Verdauung und 2. im Bezug auf meine Cholesterinwerte.
  • Sehr gutes Produkt, zusammen mit Brennnessel- und Tomatensaft kann ich die Einnahme zum Entschlaken ich nur empfehlen.

Nebenwirkungen: Allergiker aufgepasst!

Bei Gallenbeschwerden und Allergien ist die Einnahme des Saftes mit Vorsicht zu genießen. In diesen zwei Fällen solltest Du vor dem Einsatz des Saftes zunächst mit Deinem Arzt sprechen:

  • Allergie gegen Korbblütler: Die Artischocke gehört wie bereits erwähnt zur Pflanzenfamilie der Korbblütler. Im Fall einer Allergie solltest Du den Konsum des Saftes zunächst mit Deinem Arzt absprechen, um allergische Reaktionen zu vermeiden.
  • Verschluss der Gallenwege: Auch bei Gallenproblemen oder Gallensteinen solltest Du vor dem Konsum einen Arzt konsultieren.

Fazit

Artischocken haben viele gesunde Eigenschaften:

  • sie enthalten Flavonoiden, die als Radikalfänger dienen
  • sie unterstützen die Verdauung
  • sie unterstützen die Regeneration der Leberzellen
  • sie erleichtern das Abnehmen

Dennoch darfst Du nicht zu viel erwarten, wenn Du Dich für die Einnahme von Artischockensaft entscheidest. Hin und wieder ein Glas aus der Frucht der Mittelmeerpflanze kann aber Deine Gesundheit tatkräftig unterstützen.

Artischockensaft » Der Verdauungsspezialist: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, 4 Stimme/n.
Loading...

About Intervall-Fasten.net

Hier schreiben junge Experten, Studenten der Sportwissenschaften, Personal Trainer und Ernährungsberater, die zur Recherche unserer Artikel nur wissenschaftlich fundierte Informationsquellen nutzen. Bei Fragen oder Unklarheiten freuen wir uns auf Deine Kontaktaufnahme.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Intervall-Fasten.net