Zink: Wirkung, Anwendung & Tipps

Das Spurenelement Zink hat unzählige Aufgaben in unserem Körper und ist aus einem funktionierenden Organismus und Stoffwechsel nicht wegzudenken.

Erfahre in diesem Artikel welche Aufgaben Zink im Körper hat, wie das Spurenelement optimal als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt wird und welche Tipps die Zinkeinnahme besonders effektiv machen.

Kurz und knapp: Zink im Überblick

zink wirkung

Zink ist ein Spurenelement, also ein chemisches Element, welches in nur geringen Mengen (Spuren) im Körper vorkommt.

Alle Artikel zum Thema:

Jedoch zählt Zink zu den essentiellen Spurenelementen – unser Körper benötigt Zink also für einen funktionierenden Stoffwechsel, zur Bildung von Enzymen und Hormonen und für zahlreiche weitere Körperfunktionen.

Die wichtigsten Aufgaben im Überblick:

  • beteiligt an Zucker-, Fett-, und Proteinstoffwechsel
  • beteiligt am Zellwachstum
  • Hormone und das Immunsystem benötigen Zink
  • Haut, Haare und Nägel benötigen Zink


Diese vielseitigen Aufgaben machen deutlich, dass es sich um ein essentielles Spurenelement handelt, welches in ausreichenden Mengen über die Nahrung aufgenommen werden muss.

Auch die Nahrungsergänzungsmittelindustrie hat das Spurenelement längst für sich entdeckt. Zink wird für viele weitere Zwecke eingesetzt, wie zum Beispiel:

  • Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit
  • Zink gegen Erkältungen
  • Zinksalbe oder Tabletten bei Akne und Hautbeschwerden
  • Zink als Heilmittel (zum Beispiel gegen Morbus Wilson)

Die empfohlene Tagesmenge von Zink hängt von Alter und Geschlecht ab und staffelt sich wie folgt:

PersonengruppeTagesdosis Zink laut DGE
Männer10 mg
Frauen7 mg
Kinder3-9 mg
Säuglinge1-2 mg
Tipp: Solltest Du viel Sport treiben, hast Du einen erhöhten Zinkbedarf, da über den Schweiß vermehrt Zink ausgeschieden wird – Sportler benötigen also eine Extraportion des Spurenelements.

Personen, die die empfohlene Tagesmenge langfristig nicht einhalten, droht ein Zinkmangel, der sich durch einige typische Mangelerscheinungen und Symptome ausdrückt.

Typisch für einen Zinkmangel sind unter anderem:

  • Müdigkeit, Antriebslosigkeit
  • Wundheilungsstörungen
  • Haarausfall
  • weiße Flecken auf den Fingernägeln
  • geschwächtes Immunsystem
  • hormonelle Störungen
Wichtige Fragen schnell beantwortet: Wichtige Fragen schnell beantwortet:
  • Wie viel Zink pro Tag benötige ich?
    Der Tagesbedarf eines erwachsenen Mannes liegt bei 10 mg, für Frauen liegt der Wert bei 7 mg. Kinder haben einen niedrigeren Tagesbedarf.
  • Wofür benötigt mein Körper Zink?
    Zink hat zahlreiche Funktionen im Körper, darunter: Beteiligung an Stoffwechsel, Enzym- und Hormonaufbau, Immunsystem.
  • Wann sollte ich Zink als Nahrungsergänzung einnehmen?
    Der Einnahmezeitpunkt als Nahrungsergänzung ist unerheblich. Wir empfehlen die Einnahme von 15 mg Zink-Histidin täglich.

Wirkung von Zink: vielfältiger Einsatz

Zink hat sehr viele Funktionen und Wirkungen im Körper. Wir möchten Dir die wichtigsten Wirkungen und Einsatzmöglichkeiten vorstellen:

  • Zink gegen Erkältungen und für das Immunsystem: Zink wirkt regulierend auf das “angeborene Immunsystem”. Dies ist für die erste Abwehr gegen Krankheitserreger verantwortlich und kann durch ausreichende Einnahme von Zink gestärkt werden. Weiterhin ergaben Studien, dass Zink eine Erkältung sogar verkürzen kann. (Zur Studie)
  • Zink gegen Depressionen: Ein Zinkmangel steht oft in engem Zusammenhang mit einem depressiven Gemütszustand. In unserem Gehirn wirkt das Spurenelement als ein begleitender Botenstoff, welcher eng mit dem Glückshormon Serotonin gekoppelt ist.
  • Zink für die Haut und gegen Akne: Zinksalbe oder Zinktabletten sind ein beliebtes Hausmittel bei Akne und unreiner Haut. Auch in Studien konnte eine Wirksamkeit bei Hautproblemen mehrfach bestätigt werden, wobei die optimale Anwendung und Dosierung noch umstritten ist. Hier lohnt sich der Griff zu einem Präparat mit einer hohen Bioverfügbarkeit.
  • Zink stimuliert Appetit und Geschmacksempfinden: Studien haben ergeben, dass die orale Zinkeinnahme oft in Zusammenhang mit einem erhöhten Appetit, gesteigerter Muskelmasse und Erhöhung des Körpergewichts sowie einem verbesserten Geschmacksempfinden steht. (Zur Studie)


Neben diesen Wirkungen, die man durch die zusätzliche Einnahme von Zink erreichen kann, hat das Spurenelement natürlich noch zahlreiche weitere natürliche Aufgaben im Körper.

Appetithemmer, Fatburner und mehr – die 10 beliebtesten Produkte zum Abnehmen!

Nur einige weitere Wirkungen, die Zink zugesprochen werden:

  • Förderung des Wachstums
  • schützende Wirkung auf die Darmschleimhaut
  • Verbesserung der Schlafqualität
  • Schutz vor Haarausfall
  • Stärkung der Knochen
  • Schutz vor Herzkrankheiten
  • Erhöhung der männlichen Fruchtbarkeit

Lebensmittel mit hohem Zinkgehalt

Bei einem Verdacht auf Zinkmangel kann eine erste Maßnahme die vermehrte Einnahme von zinkhaltigen Lebensmitteln sein.

Sowohl unter den tierischen als auch unter den pflanzlichen Lebensmittel gibt es einige geeignete Zinklieferanten.

Zu den Produkten und Lebensmitteln tierischer Herkunft, welche einen hohen Zinkgehalt aufweisen gehören zum Beispiel:

  • Austern
  • Rindfleisch (vor allem Leber)
  • Gouda
  • Eigelb

Pflanzliche Lebensmittel mit besonders viel Zink sind zum Beispiel:

  • Weizenkeime
  • Sonnenblumen- und Kürbiskerne
  • Sojabohnen
  • Haferflocken

Mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung sollte normalerweise kein Zinkmangel auftreten.

Zink Präparate im Vergleich

zink

Personen mit einem erhöhten Zinkbedarf oder diejenigen, die von den gesunden Wirkungen einer zusätzlichen Zinkeinnahme profitieren möchten, haben die Möglichkeit das Spurenelement in verschiedenen Einnahmeformen als Nahrungsergänzungsmittel zu konsumieren.

Hier hast Du die Qual der Wahl: Welches Präparat hat die höchste biologische Wertigkeit und ist am besten für die jeweilige Anwendung geeignet?

Es gibt zahlreiche Zinkformen, von denen nicht alle ausreichend wissenschaftlich untersucht und auf ihre Bioverfügbarkeit geprüft wurden.

Zu den bekannten Zinkformen gehören:

  • Zink-Chelat
  • Zinksulfat
  • Zinkoxid
  • Zink-Orotat
  • Zink-Aspartat
  • Zink-Histidin

Für die orale Einnahme kommen meist das Zink-Chelat oder das Zink-Histidin zum Einsatz – diese haben in Studien eine besonders gute Bioverfügbarkeit gezeigt.

Vor allem die Kombination aus Zink und Histidin zeigt eine sehr hohe biologische Verwertbarkeit und ist für uns die bisher beste Zinkform, um von den positiven Wirkungen des Spurenelements zu profitieren.

zink praeparate
Unsere Experten empfehlen: Curazink Zink-Kapseln

Hochwertiges Zink-Histidin mit 15 mg Zink pro Tablette

Apotheken-Produkt mit besonders guter Qualität

Zeig mir das Produkt!

Anwendung und Dosierung

Die Dosierung der Nahrungsergänzung kommt auf die Zinkform drauf an. Gehen wir von der Zink-Histidin-Kombination aus, empfiehlt sich die Einnahme von 15 mg täglich.

Sollte Dir eine andere Zinkform vorliegen, muss auf der Verpackung die geeignete Dosierungsempfehlung ausgewiesen sein.

Ansonsten ist die Zinkeinnahme relativ unkompliziert – solltest Du andere Medikamente einnehmen, ist eine vorige Absprache mit einem Arzt sinnvoll, um mögliche Wechselwirkungen auszuschließen.

Zink überdosiert? Mögliche Nebenwirkungen

Die meisten Präparate sind sehr nebenwirkungsarm. Die häufigste Nebenwirkung bei regelmäßiger Zinkeinnahme ist Übelkeitdurch ein Produkt mit einer hohen Bioverfügbarkeit kann dieses Problem in den meisten Fällen jedoch gelöst werden.

Weiterhin sollten besonders hohe Dosierungen (mehr als 50 mg täglich), die über einen längeren Zeitraum stattfinden, zuvor mit einem Arzt abgesprochen werden, da es in diesem Fall zu Kupfermangel oder weiteren Nebenwirkungen kommen kann.

Fazit und Tipps

Zink ist ein wahrer Alleskönner und für viele Funktionen im Körper verantwortlich. Weiterhin kann das Spurenelement für viele Zwecke als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt werden.

Den Erfahrungen nach kann Zink besonders bei Haut- und Haarproblemen wahre Wunder wirken.

Tipp: Hier sollte nicht am falschen Ende gespart werden. Kaufe am besten ein qualitativ hochwertiges Zinkpräparat, welche eine hohe Bioverfügbarkeit hat und somit die bestmögliche Wirkung erzielt.

Auch für die Wintermonate ist die Nahrungsergänzung ein echter Geheimtipp: Zink kann das Immunsystem stärken und so den ein oder anderen erkältungsbedingten Infekt abwehren.

Zink: Wirkung, Anwendung & Tipps: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, 1 Stimme/n.
Loading...

About Intervall-Fasten.net

Hier schreiben junge Experten, Studenten der Sportwissenschaften, Personal Trainer und Ernährungsberater, die zur Recherche unserer Artikel nur wissenschaftlich fundierte Informationsquellen nutzen. Bei Fragen oder Unklarheiten freuen wir uns auf Deine Kontaktaufnahme.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Intervall-Fasten.net
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
zink lebensmittel tabelle
Lebensmittel mit viel Zink

Zink ist ein lebensnotwendiges Spurenelement, das für unsere Gesundheit nahezu unverzichtbar ist. In diesem Artikel erfährst Du, in welchen Lebensmitteln...

Schließen