Silymarin » Nicht nur für die Leber heilsam!

Silymarin ist ein pflanzlicher Wirkstoff mit ganz besonderer Wirkung! Das Extrakt, welches aus der Mariendistel Pflanze gewonnen wird zeigt vor allem bei Lebererkrankungen vielversprechende Wirkung.

Was genau Silymarin ist und wie es im Körper wirkt, erfährst Du in diesem Artikel.

Was genau ist Silymarin?

Silymarin wirkung

Intervall-Fasten.net Superfood-Check: Silymarin
  • Nährstoffdichte:
     mittel 
  • Diät-Tauglichkeit:
     gering 
  • Nebenwirkungen:
     gering 
  • Größter Vorteil:
    Natürliches Heilmittel bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen.
  • Größter Nachteil:
    Wir konnten keine Nachteile oder negative Aspekte feststellen!
Wichtige Fragen schnell beantwortet: Wichtige Fragen schnell beantwortet:
  • Was ist Silymarin?
    Es handelt sich um das Extrakt aus den Früchten von Mariendistel. Dieses verspricht viele Heilwirkungen und wird schon heute vielfach in der Medizin verwendet.
  • Wann nehme ich Silymarin ein?
    Die Einnahme erfolgt in erster Linie bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen, wie auch bei Verdauungsproblemen und Reizmagen.

Noch nie etwas von Silymarin gehört? Vielleicht ist Dir aber Mariendistel ein Begriff – aus den Früchten dieser Pflanze wird Silymarin gewonnen und in der Medizin bei zahlreichen Krankheiten eingesetzt.

Kleiner Exkurs zu Mariendistel: Die Mariendistel Pflanze gehört zur Familie der Korbblütler und ist eine bekannte Heilpflanze, die besonders bei Lebererkrankungen eingesetzt wird. Die Pflanze wird etwa bis zu 1,5 Meter hoch und ist vor allem in der Mittelmeerregion, Westasien, sowie in Nordafrika beheimatet.

Silymarin ist der heilende Wirkstoffkomplex, der in den Früchten enthalten ist. Die verschiedenen Naturstoffe des Extraktes sind vor allem für ihre schützende Wirkung auf die Leber bekannt und setzen sich im Wesentlichen aus folgenden Inhaltsstoffen zusammen:

Inhaltsstoff im Silymarin-ExtraktProzentualer Anteil
Silicristin & Silidianin20-45%
Silibinin A & B40-65%
Isosilibinin A & B10-20%

Schön und gut, doch wie wirken diese Stoffe nun in meinem Körper?!

Die heilende Wirkung von Silymarin

Die Verwendung von Silymarin in der Medizin ist sehr vielseitig, wobei das Hauptaugenmerk auf Lebererkrankungen liegt. Wir möchten Dir zunächst einen Überblick über die verschiedenen Einsatzgebiete des Heilpflanzen-Extraktes geben.

Alle medizinischen Einsatzgebiete der Heilpflanze:

  • Magen-Darm-Beschwerden und Verdauungsprobleme
  • Lebererkrankungen (vor allem chronisch-entzündliche Erkrankungen wie Hepatitis C, Leberzirrhose oder Pilzvergiftungen)
  • Reizmagen (mit den Begleitsymptomen der Bauchschmerzen, Blähungen, Völlegefühl und Übelkeit)
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre

Die Wirkstoffe von Silymarin sind also eine echte Hoffnung bei Leberproblemen, besonders weil es sich um ein rein pflanzliches Produkt handelt.

Vor allem Verfechter der Naturheilkunde setzen die Früchte der Mariendistel erfolgreich ein, um neben Lebererkrankungen auch Magen-Darm-Probleme zu lindern.

Die vielversprechende Wirkung von Silymarin beruht auf folgender Grundlage:

  • Silymarin stärkt die körpereigene Immunabwehr.
  • Die Wirkstoffe zeigen entzündungshemmende Wirkungen.
  • Silymarin zeigt eine antioxidative Wirkung.
  • Die Wirkstoffe der Pflanze haben eine antivirale Wirkung.
Kurzer Exkurs zu Antioxidantien: Antioxidantien sind in der Lage sogenannte freie Radikale abzufangen, welche oxidativen Stress verursachen, welcher wiederum mit verschiedensten Krankheiten in Verbindung gemacht werden. Lebensmittel und Superfoods mit einem hohen Antioxidantien-Anteil sind beispielsweise Maqui-Beeren.

Silymarin bei Fettleber?

Ein Anwendungsgebiet, mit dem Silymarin oftmals in Verbindung gebracht wird, ist die sogenannte Fettleber.

Die Fettleber ist eine gefährliche Lebererkrankung, an der rund einer von fünf Erwachsenen betroffen ist.

Fettleber kurz und knapp: Bei der Fettleber kann Fett in der Leber nicht abgebaut werden – durch die Fettablagerungen wird die Leber langfristig vergrößert, sodass eine angemessene Funktion des Organs nicht mehr gewährleistet ist.

Mariendistelextrakt und Silymarin werden bei der Fettleber gerne als ergänzendes Mittel (neben einer unbedingt notwendigen ärztlichen Behandlung) eingesetzt.

Silymarin wirkt dabei auf zwei verschiedenen Wegen:

  • Punkt 1: Silymarin steigert die Konzentration der Antioxidantien im Körper (vor allem Glutathion & Superoxid-Dismutase), wodurch die Leber vor freien Radikalen geschützt wird.
  • Punkt 2: Der Stoff regt die Proteinsynthese an, wodurch Leberzellen erneuert werden und sich neues Gewebe bilden kann.
Tipp: In diesem Fall sollte auf ein Mariendistelextrakt mit mindestens 80% Silymarin zurückgegriffen werden, um tatsächliche Behandlungserfolge zu ermöglichen. Wir empfehlen die entsprechende Dosierung zuvor mit dem behandelnden Arzt abzusprechen.

Anwendung, Einnahme & Dosierung

Es gibt verschiedene Darreichungsformen und Möglichkeiten, um Mariendistel oder Silymarin einzunehmen.

  • Tee aus den Mariendistelfrüchten
  • Silymarin Kapseln, Tropfen oder Tabletten

Die verschiedenen Einnahmeformen unterscheiden sich jedoch stark in ihrer Wirkstoffkonzentration und somit auch in ihrer Wirkung.

Besonders vom Silymarin Tee solltest Du Dir nicht zu viel Erhoffen – dieser kann zwar als pflanzliches Mittel gegen Verdauungsbeschwerden eingesetzt werden, für den Einsatz bei Leberproblemen ist der Tee jedoch nicht geeignet.

Weiterhin gibt es zahlreiche rezeptfreie Medikamente, die beispielsweise von Stada oder Madaus vertrieben werden und größere Wirkstoffkonzentrationen vorweisen.

Diese Anwendungsformen versprechen eine besserer Wirksamkeit bei der unterstützenden Behandlung bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen und Leberschäden (beispielsweise durch Alkohol).

Dosierung und Nebenwirkungen: Die richtige Dosierung hängt stark von dem Anwendungszweck, den Anweisungen des Arztes und des Produktes ab. Deshalb solltest Du Dich an die Herstellerempfehlungen halten. Da es sich um ein rein pflanzliches Präparat handelt, sind keine schwerwiegenden Nebenwirkungen bekannt – Überdosierungen solltest Du aus Sicherheitsgründen dennoch vermeiden.

Silymarin kaufen – darauf musst Du achten!

Möchtest Du Silymarin Kapseln kaufen, um Deine Gesundheitheit zu unterstützen, Magen-Darm- oder Leberprobleme zu lindern, solltest Du auf folgende Punkte achten:

  • Kaufe ein hochdosiertes Produkt mit mindestens 80% Silymarin-Anteil.
  • Achte auf einen hohen Reinheitsgrad und gute Qualität.
  • Präferiere ein Produkt ohne Zusätze und nur mit reinem Mariendistel Extrakt.

Wir haben ein passendes Produkt für Dich herausgesucht:

silymarin einnahme
Unsere Experten empfehlen: Mariendistel Kapseln von Sankt Anton

Besonders hoch dosiert: Eine Kapsel beinhaltet 500 mg Mariendistel Extrakt (80% Silymarin).

Überzeugt durch sehr gute Verträglichkeit und hohe Bioverfügbarkeit.

Zeig mir das Produkt!

Erfahrungen mit der Heilpflanze

Die Erfahrungen mit Silymarin sind größtenteils sehr positiv, wobei dies auch stark auf den Anwendungszweck ankommt.

Um Dir einen Überblick über die Erfahrungswerte mit der Heilpflanze zu geben, haben wir einige typische Erfahrungen für Dich herausgesucht:

  • …Ich nehme Silymarin schon das zweite Jahr und bin hoch zufrieden – meine Leberwerte haben sich deutlich gebessert.
  • …Ich habe eine Kur mit den Kapseln gemacht und schon nach einigen Tagen hat sich merklich eine Besserung eingestellt.
  • …Bei mir hat sich keine merkliche Wirkung eingestellt, Nebenwirkungen hatte ich dafür aber auch nicht.

Fazit

Silymarin hat eine einzigartige Wirkung: Das Extrakt ist in der Lage Leberzellen effektiv zu erneuern – das kann kein anderes pflanzliches Medikament!

Der pflanzliche Wirkstoff eignet sich hervorragend als Begleittherapie bei Lebererkrankungen und kann ebenso bei Magen-Darm-Problemen eingesetzt werden.

Auch die Wissenschaft hat Silymarin schon genauer unter die Lupe genommen und die Wirksamkeit anhand einiger Studien festgestellt (Studie 1, Studie 2, Studie 3).

Wir sind der Meinung, dass der pflanzliche Wirkstoff noch eine große medizinische Zukunft vor sich hat und vor allem die Bekämpfung freier Radikale noch Luft für weitere Anwendungsgebiete zeigt.

Silymarin » Nicht nur für die Leber heilsam!: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, 1 Stimme/n.
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.