Probiotische Lebensmittel » Top 10 Liste

Ein Großteil unseres Immunsystems sitzt im Darm, weshalb ein intakter Darm für unsere Gesundheit unerlässlich ist.

Das Gute daran: Wir haben die Gesundheit unseres Darms zu einem großen Teil selbst in der Hand und können mit sogenannten probiotischen Lebensmitteln nachhelfen.

Doch was sind probiotische Lebensmittel (oder auch präbiotische Lebensmittel), wie wirken sie und in welchen Lebensmitteln sind sie zu finden?

Definition: Was sind probiotische Lebensmittel?

probiotische lebensmittel vegan

Wichtige Fragen schnell beantwortet: Wichtige Fragen schnell beantwortet:
  • Was macht probiotische Lebensmittel so gesund?
    Probiotische Lebensmittel enthalten außerordentliche Mengen an speziellen Bakterienkulturen, die sich positiv auf die Darmflora und das Immunsystem auswirken.
  • Welche Lebensmittel sind probiotisch?
    Zu den besten Probiotikaquellen gehören beispielsweise Joghurt, Kefir, Sauerkraut, fermentierter Tee, Apfelessig, Tempeh oder Kimchi.
  • Haben probiotische Lebensmittel auch Nachteile?
    Präbiotika sorgen für eine ausgeglichene Darmflora und unterstützen eine gesunde Darmschleimhaut – Nachteile haben diese Nahrungsmittel keine!

Das Wort probiotisch stammt aus dem griechischen, wobei “pro” für und “bios” Leben bedeutet. Aus dieser grammatikalischen Definition kann man sich die Aufgabe probiotischer Lebensmittel schon etwas leichter ableiten.

In unserem Darm tummeln sich unzählige Bakterien und Mikroorganismen. Die rund 100 Billionen Bakterienzellen im Darm sorgen nicht nur für eine intakte Darmflora, sondern fungieren auch als effektive Waffe gegen Krankheitserreger und für ein starkes Immunsystem.

Probiotische Lebensmittel enthalten diese Bakterienkulturen (Milchsäurebakterien), die sich auch in natürlicher Form in unserem Darm befinden und sorgen für ein Gleichgewicht zwischen gesunden Bakterien und jenen, die Krankheiten verursachen können.

Die Mikroorganismen, die wir durch probiotische Lebensmittel aufnehmen sind in der Regel Milchsäurebakterien wie Bifidobakterien und Laktobazillen.

Wofür sind probiotische Lebensmittel gut?

Die Vorstellung, dass billionen von lebendigen Organismen in uns leben und wir durch probiotische Lebensmittel auch noch zusätzlich welche aufnehmen, scheint für einige erstmal etwas gewöhnungsbedürftig.

Doch keine Angst: Die Milchsäurebakterien klingen zwar fies, sind aber zuverlässige Helfer, die nichts anderes im Sinn haben, als unsere Gesundheit und unser Immunsystem zu stärken.
probiotische lebensmittel liste
Deshalb sind probiotische Lebensmittel gut für Dich:

  • Die Bakterien sind an der Verdauung und an der Zerkleinerung von Nahrung beteiligt und können so bei Verdauungsproblemen helfen.
  • Die Darmflora gilt als wichtigstes Organ eines intakten Immunsystems.
  • Eine unausgeglichene Darmflora wird mit Krankheiten wie Übergewicht, Alzheimer, Herzerkrankungen, Darmkrebs und sogar Depressionen in Verbindung gebracht.
  • Probiotika reduzieren Entzündungen im Körper.
  • Die Darmflora ist auch ein Spiegel unseres Hautbildes. Probiotische Lebensmittel können somit auch für eine gesunde Haut sorgen und bei Krankheiten wie Akne, Rosacea und Ekzemen helfen.

Die Einnahme von Antibiotika ist ein gutes Beispiel für die Wichtigkeit von Probiotika für unsere Verdauung:

Antibiotika tötet über einen längeren Zeitraum eingenommen die guten, natürlichen Darmbakterien ab. Deshalb ist eine Antibiotika Einnahme oft mit Durchfall verbunden, da die natürliche Darmflora aus dem Gleichgewicht gebracht wird.

Tipp: Antibiotika sollte sowieso nur im absoluten Notfall eingenommen werden. Findet eine Einnahme statt, kann die zusätzliche Aufnahme von probiotischen Lebensmitteln die Darmflora stärken.

Probiotische Lebensmittel: Unsere Top 10 Liste

Wir konnten nun also feststellen, dass probiotische Lebensmittel unerlässlich für einen gesunden Darm und für ein funktionierendes Immunsystem sind.

Doch in welchen Lebensmitteln finde ich viele dieser gesunden Bakterienstämme, die mein schwaches Immunsystem wieder in Fahrt bringen und meine allgemeine Gesundheit stärken?

Es gibt einige Lebensmittel, die auf natürlicher Basis probiotisch wirken und viele der gesunden Milchbakterien enthalten.

Was viele nicht wissen: Auch viele vegane Lebensmittel enthalten Probiotika.

Unsere Top 10 Liste probiotischer Lebensmittel:

  • Sauerkraut
  • Kefir
  • Joghurt
  • Tempeh
  • saure Gurken
  • Leinsamen und Flohsamen
  • Artischocken
  • Mandeln
  • Bananen
  • Spargel

Zusätzlich werden noch vielen Lebensmitteln in der Herstellung Probiotika zugesetzt wie beispielsweise Käse, Müsli oder Backwaren.

Tipp: Bei dem Gedanken an probiotische Lebensmittel kommen vielen sogenannte probiotische Joghurtdrinks wie Actimel, Yacult oder Procult in den Sinn. Der tatsächliche Nutzen und probiotische Mehrwert durch diese oft überteuerten Produkte ist allerdings fraglich.

Probiotika ohne Milch und ohne Zucker

Weiterhin einige Beispiele probiotischer Lebensmittel für Veganer und Allergiker:

Probiotische und laktosefreie Lebensmittel ohne MilchSauerkraut, saure Gurken, Kombucha (Tee), Tempeh, fermentiertes Gemüse
Probiotische Lebensmittel ohne ZuckerKäse, bestimmte Joghurtsorten, Leinsamen, Mandeln, Spargel, fermentiertes Gemüse

Fermentation und Probiotika Kapseln

Eine weitere Möglichkeit probiotische Lebensmittel selbst herzustellen ist übrigens das Fermentieren von Lebensmitteln.

Mit der Fermentation (Enzymatische Umwandlung organischer Stoffe) kannst Du Deine Darmbalance selbst in den Griff nehmen. Durch diese schonende Zubereitung entstehen die gesunden Bakterien, die unsere Darmflora unterstützen.

Ein weiterer, einfacher Weg gesunde Milchbakterien aufzunehmen sind Probiotika Kapseln mit entsprechenden Bakterienkulturen.

Die Vorteile solcher Kapseln:

  • Die Nahrungsergänzung enthält meist die wichtigsten Bakterienstämme.
  • Keine zeitaufwändige Fermentation von Lebensmitteln nötig.
  • Allergien oder Laktoseintoleranz spielt bei Kapseln keine Rolle.
  • Kann vor allem bei geschädigter Darmflora, einem schwachem Immunsystem oder Verdauungsproblemen schnell helfen.
probiotische lebensmittel vegan
Unsere Experten empfehlen: Braineffect Guard Probiotika-Kapseln

Probiotika aus 12 ausgewählten Bakterien-Kulturen für eine gesunde Darmflora

Natürlich & vegan, hergestellt in Deutschland und ohne Füll- und Trennmittel

Zeig mir das Produkt!

Eine gesunde Darmflora nur durch Probiotika?

Probiotische Lebensmittel haben einen positiven Einfluss auf die Darmflora und auf das Immunsystem, keine Frage.

Dennoch reicht der Konsum von Lebensmitteln oder Kapseln mit gesunden Milchsäurebakterien längst nicht aus, um für eine intakte Darmflora zu garantieren.

Zu einer darmfreundlichen Ernährung gehören außerdem:

  • eine gesunde, ballaststoffreiche Kost mit ausreichend Gemüse, Obst und Vollkornprodukten
  • ausreichend Bewegung und regelmäßige Workouts (am besten an der frischen Luft)

Fazit und Tipps

Probiotische Lebensmittel sind wichtige Bestandteile für unsere Darmgesundheit und damit auch für unser Immunsystem und das Allgemeinbefinden.

Falle allerdings nicht auf die vielen Werbetricks herein, die Joghurtdrinks und ähnliche Produkte als besonders probiotisch verkaufen wollen.

Auch viele vegane, natürliche Lebensmittel enthalten gesunde Darmbakterien, die wir uns zunutze machen können.

Tipp: Eine pflanzliche Ernährung kann die Darmflora sogar zusätzlich positiv beeinflussen.
Probiotische Lebensmittel » Top 10 Liste: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, 1 Stimme/n.
Loading...

About Intervall-Fasten.net

Hier schreiben junge Experten, Studenten der Sportwissenschaften, Personal Trainer und Ernährungsberater, die zur Recherche unserer Artikel nur wissenschaftlich fundierte Informationsquellen nutzen. Bei Fragen oder Unklarheiten freuen wir uns auf Deine Kontaktaufnahme.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Intervall-Fasten.net