Mangostan » Die Königin der Früchte

Mangostan ist “die Königin der Früchte“ und wird inzwischen auch bei uns immer beliebter. Das liegt vor allem an der gesundheitsfördernden und heilsamen Wirkung der kleinen Früchte.

So soll Mangostan unter anderem die Alterung verlangsamen und Zivilisationskrankheiten vorbeugen. Doch was steckt dahinter?

Was ist Mangostan?

mangostan abnehmen

Wichtige Fragen schnell beantwortet: Wichtige Fragen schnell beantwortet:
  • Was bewirkt Mangostan?
    Mangostan wirkt antibakteriell, unterstützt das Immunsystem, hilft beim Abnehmen und rückt sogar in den Fokus der Krebsforschung.
  • Wie schmeckt die Mangostan-Frucht?
    Der Geschmackt erinnert etwas an Litschis oder Ananas – dabei sind sie nicht zu süß und etwas säuerlich.

Mangostan ist eine Pflanzenart der Gattung Garcina und kommt ausschließlich in den Tropen vor.

Wissenswert: Wenn man über Mangostan spricht, ist meistens nicht die Pflanzenart, sondern die Frucht gemeint. Allerdings gibt es keine Verwandtschaft zwischen Mango und Mangostan.

Die Mangostanfrüchte wachsen an sieben bis fünfundzwanzig Meter hohen Bäumen. Der Mangostanbaum ist immergrün und auf der malischen Halbinsel heimisch.

Dort wird die süße Frucht schon sehr lange in der Volksmedizin eingesetzt um Infektionen zu heilen oder vorzubeugen.

Im Verlauf der Zeit wurde Mangostan kultiviert. Brasilien, Indonesien, Thailand, Malaysia, Sri Lanka und Vietnam sind die bedeutendsten Anbauländer.

Übrigens: Ein ausgewachsener Baum hat durchschnittlich fünfhundert tomatengroße Früchte pro Jahr, welche per Hand geerntet werden.

Die Pflanze kann sich gegen Fressfeinde und Krankheiten wehren und benötigt daher keine Schädlingsbekämpfungsmittel.

Wirkung der Mangostanfrucht

Mangostan wird schon seit Jahrhunderten in der Volksmedizin eingesetzt, die Wissenschaft hat sich der Frucht allerdings erst vor etwa fünfzehn Jahren ausführlicher gewidmet.

Bekannt war die Frucht allerdings schon vorher: So besagt beispielsweise eine Legende, dass Königin Victoria denjenigen zum Ritter schlagen wollte, der ihr diese Frucht beschaffen könne.

Mangostan ist sehr nährstoffreich – besonders Antioxidantien enthält die Frucht in hoher Konzentration. Darunter befinden sich:

  • Xanthone,
  • Stilbene,
  • Tannine,
  • Katechine,
  • und Polyphenole.
Tipp: Xanthone sind sogenannte Breitband-Antioxidantien oder auch Superantioxidantien. Sie wurden bereits in den 70er Jahren in amerikanischen und asiatischen Studien untersucht, wobei man die antioxidative Wirkung belegen konnte.

Unterstützt das Immunsystem

Mangostan unterstützt das Immunsystem auf zwei Wegen:

Schon 1980 kamen Forscher zu dem Schluss, dass Mangostan die Fähigkeit besitzt, das Wachstum bestimmter Mikroorganismen zu verlangsamen.

Die Forschung wurde zwischen 1990 und 2000 fortgesetzt. Dabei wurden die älteren Studien bestätigt. Zudem fand man dabei heraus, dass Mangostan auch Staphylokokken-Bakterien (resistent gegen Antibiotika) sowie bestimmte Viren (HIV-1) blockieren kann.

In einer 2009 veröffentlichten Doppel-Blind-Studie von Y.P. Tang et al. wurde die Wirkung eines mangostanhaltigen Vitamin- und Mineralstoffpräparates untersucht.

Das erstaunliche Ergebnis: An der Studie nahmen 59 gesunde Menschen teil (40–60 Jahre alt). Schon nach 30 Tagen wurde eine Verbesserung des Immunsystems festgestellt. So enthielt das Blut der Teilnehmer mehr T-Helferzellen, welche die Grundlage des Immunsystems bilden. Außerdem sank der Serumswert des C-reaktiven Proteins, ein Eiweiß dessen Konzentration bei entzündlichen Erkrankungen, Gewebeschäden und Infektionen ansteigt.

Diese und andere Werte fielen dabei deutlich positiver, als in der Placebo-Gruppe aus.

Mangostan hilft beim Abnehmen

Die Hälfte aller Frauen und Männer leiden unter Gewichtsproblemen. Dabei ist Übergewicht nicht nur mit ästhetischen Aspekten verbunden, auch die Gesundheit leidet darunter.

Mangostan fördert die Gewichtsabnahme durch verschiedene Eigenschaften.

In einer 2016 veröffentlichten indonesischen Studie wurden die Eigenschaften der Mangostan-Rinde auf den Stoffwechsel unter sportlicher Belastung untersucht.

Die Studie lief über vier Wochen. Dabei fand man heraus, dass Mangostan den Glykogen- und Fettstoffwechsel positiv beeinflusst. Außerdem haben sich auch die Blutwerte der Mangostan-Konsumenten deutlich verbessert.

Durch den folgenden Mechanismus kann Mangostan Dich beim Abnehmen unterstützen: Während einer physischen Aktivität wird vermehrt die Energie der Muskeln und aus der Leben genutzt (Glykogen).

Währenddessen werden Fette und Zucker in den Blutkreislauf gebracht. Nach der physischen Belastung wird die Restenergie (Glykogen) wieder in die Muskeln und Leber befördert. Um die Energiedifferenz danach auszugleichen, werden vermehrt Fette und Zucker in die Muskeln befördert.

Worauf will die Studie also hinaus?

Mangostan regt den Stoffwechsel von Kohlenhydraten und Fetten an. Fette werden dabei auch bei physischer Belastung als Energiequelle herangezogen, was ansonsten eher untypisch ist, da diese länger verkettet sind und somit die Aufspaltung länger dauert.

Da die Frucht aber bestimmte Enzyme enthält, welche die Aufspaltung fördern, kann auch Fett vermehrt in den Energiestoffwechsel einbezogen werden. Durch den somit angeregten Fettstoffwechsel kann das Abnehmen unterstützt werden.

Mangostan gegen Krebs

Trotz jahrzehntelanger Forschung sind bösartige Tumore noch immer eine Herausforderung für die moderne Medizin. Inzwischen werden neue Behandlungsmethoden untersucht.

Auch Mangostan ist in den Fokus der Krebsforschung gerückt, dabei liegt ein besonderes Augenmerk auf den Xanthonen.

Xanthone sind sekundäre Pflanzenstoffe, welche zwar von der Pflanze hergestellt werden (beispielsweise Duft-, Farb-, Geschmacksstoffe), für diese aber nicht lebensnotwendig sind.

Xanthone waren schon vorher für ein breites Spektrum an Wirkungen bekannt, darunter:

  • anti-oxidativ
  • anti-allergisch
  • oder anti-viral

Die Krebsforschung ergab, dass sich Xanthone auch als Anti-Krebs-Mittel eignen. Die positiven Eigenschaften der Xanthone auf verschiedene Stadien des Krebses und verschiedene Krebsarten konnte wissenschaftlich belegt werden.

Allerdings: Ob sich Mangostan in der Krebstherapie etablieren wird, bleibt abzuwarten. Noch fehlen groß angelegte Studien, welche mehr als nur einen “positiven Effekt“ belegen.

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Die Frucht ist lecker und gesund
  • Die Bäume benötigen keine Schädlingsbekämpfung – reines Bio-Produkt
  • Mangostan wirkt antidepressiv
  • Der Fettstoffwechsel wird positiv beeinflusst
  • Mangostan wirkt antibakteriell und anti-viral
  • Kann präventiv gegen Krebs eingesetzt werden

Mangostan kaufen – Darauf musst Du achten!

Die reine Mangostan-Frucht ist hierzulande leider recht selten, weshalb sich die Einnahme von Mangostan-Kapseln eignet. Diese zeichnen sich durch folgende Vorteile aus:

  • hochkonzentrierte Wirkstoffe
  • leicht in die tägliche Ernährung zu integrieren
  • optimale Nährstoffaufnahme durch den Körper

Wir haben ein passendes Produkt für Dich herausgesucht, mit dem Du nichts falsch machen kannst.

mangostan kaufen

Unsere Experten empfehlen: Vita World Mangostan Kapseln

120 hochdosierte Kapseln – ideale Unterstützung zum Abnehmen

100% rein und hochwertige Qualität – auch für Veganer geeignet

Zeig mir das Produkt!

Anwendung & richtige Dosierung

Mangostan ist leicht in die Ernährung zu integrieren. Allerdings ist es nicht einfach, eine gut erhaltene Mangostanfrucht zu kaufen. Deswegen ist es ratsam, auf Mangostan Saft oder die bereits erwähnten Mangostan Kapseln auszuweichen.

Es gibt keine offiziellen Empfehlungen zur Dosierung von Mangostan. Achte also bei Kapseln auf die Empfehlung des Herstellers. Da es sich um ein rein pflanzliches Produkt handelt, musst Du auch keine Angst vor Nebenwirkungen haben.

Tipp: Dosierungen deutlich überhalb der Produktempfehlungen sollten dennoch vermieden werden, um eine gute Verträglichkeit zu gewährleisten.

Weitere Anwendungsform: Leckerer Mangostan Tee

Mangostan Tee wird aus der Schale der Frucht hergestellt – der Tee wird bei folgenden Beschwerden zur Linderung eingesetzt:

  • Magen- und Darmprobleme
  • Entzündungen der Harnwege
  • Allgemeines Unwohlsein und Erschöpfung

Das passende Pulver für die Zubereitung des Tees findest Du beispielsweise hier.

Erfahrungen mit Mangostan

Vor allem zum Abnehmen wurden Mangostan Kapseln vielseitig ausprobiert. Wie die Erfahrungen mit Mangostan zum Abnehmen wirklich aussehen, sollen Dir die folgenden Auszüge aus Erfahrungsberichten zeigen:

  • …Nach einer Gewöhnungsphase von 2 Wochen, kommt die Verdauung richtig in Schwung.
  • …Leider hat sich bei mir noch nicht der gewünschte Erfolg eingestellt, die Verträglichkeit ist aber sehr gut.
  • …Das Hungergefühl ist deutlich geringer, ich fühle mich besser als zuvor.
Tipp: Nur Mit Mangostan abnehmen? Das wird natürlich nicht klappen, denn Gewichtsreduktion setzt immer eine kalorienreduzierte Ernährung und ein passendes Sportprogramm voraus. Du solltest Dir also keine großen Hoffnungen beim Gewichtsverlust machen und Deinen Fokus lieber auf die passende Ernährung setzen.

Fazit

Mangostan war bei Königin Victoria nicht ohne Grund so beliebt, denn die kleine Frucht steckt voller Power.

Auch wenn die tropische Frucht erst seit ein paar Jahren ausführlicher untersucht wird, kann jetzt schon festgestellt werden, dass sie positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat.

Immer mehr Studien sind dem Power-Obst gewidmet und erforschen, was alles darin steckt. Fest steht, dass Mangostan bei regelmäßigen Konsum einen positiven Einfluss auf das Immunsystem hat. Zudem schmecken die Früchte sehr gut und tragen auch zu einer besseren Zellgesundheit bei.

Mangostan » Die Königin der Früchte: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,50 von 5 Punkten, 10 Stimme/n.
Loading...

About Intervall-Fasten.net

Hier schreiben junge Experten, Studenten der Sportwissenschaften, Personal Trainer und Ernährungsberater, die zur Recherche unserer Artikel nur wissenschaftlich fundierte Informationsquellen nutzen. Bei Fragen oder Unklarheiten freuen wir uns auf Deine Kontaktaufnahme.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Intervall-Fasten.net