hCG Diät » So geht die Hollywood Diät

Die hCG Diät wurde Anfang der 1950er Jahre entwickelt. Der britische Arzt Dr. Simeons brachte das Abnehmprogramm, das mittlerweile auch als Hollywood Diät bekannt ist, auf den Markt. Beim Abnehmen mit dem hCG Diätplan wird der körpereigene Botenstoff hCG aktiviert.

Was genau ist die hCG Diät?

hcg diaet abnehmen

Intervall-Fasten.net Diät-Check: hCG Diät
  • Erfolgschancen:
    hoch
  • Jojo-Gefahr:
    hoch
  • Alltagstauglichkeit:
    gering
  • Größter Vorteil:
    Bei dieser Diät kannst Du viel Gewicht in kurzer Zeit verlieren!
  • Größter Nachteil:
    Eingriff in den Hormonhaushalt – mit Vorsicht zu genießen!

Nach Dr. Simeons lassen sich durch die hCG Diät genau die Fettreserven wegschmelzen, die sich ansonsten hartnäckig weigern, zu verschwinden. Das sind vor allem die überflüssigen Pfunde, die sich an den bekannten Problemzonen des Körpers wie am Bauch, der Hüfte, den Oberarmen sowie den Oberschenkeln befinden.

Der hCG Diätplan arbeitet mit zwei Komponenten: zum einen werden extrem viele Kalorien reduziert und zum anderen erfolgt die Einnahme des Hormons hCG.

Diät Ablauf: So wird die Abnehm Methode angewendet

Der Ablauf im Hauptteil der hCG Diät ist vergleichbar mit vielen anderen Diäten. Denn der größte Teil der hCG Erfolge basiert auf dem Verzicht, Nahrung zu sich zu nehmen.

Doch Diätbereite werden darüber erstaunt sein, dass sie sich in den ersten beiden Tagen nach Beginn der hCG Diät, die circa drei Wochen dauert, so ernähren dürfen, wie es ihnen gefällt.

Es wird sogar empfohlen, so viel Fleisch, Reis, Nudeln, Nüsse und jegliches Obst sowie Gemüse zu verzehren, wie es eben möglich ist, denn der Stoffwechsel soll vor Diätbeginn richtig angekurbelt werden.

Ab dem dritten Tag sind viele der vorher erlaubten Lebensmittel tabu, hingegen ist es lediglich erlaubt, im höchsten Fall 500 Kalorien zuzuführen, wie es auch beim Fasten nach der 5 zu 2 Methode der Fall ist.

Zum Vergleich mit einer herkömmlichen Ernährungsweise:

  • Frauen benötigen im Schnitt 1.800 bis 1.900 Kalorien am Tag.
  • Männer brauchen im Durchschnitt 2.300 bis 2.500 Kalorien täglich.

Ab Tag eins wird dem Körper das Schwangerschaftshormon Humanes Choriongonadotropin (hCG) zugeführt. Dieses Hormon ist im menschlichen Körper von Natur aus enthalten, auch im männlichen Organismus.

Wissenswert: Eigentlich wird das Hormon hCG während der Schwangerschaft vermehrt im weiblichen Körper gebildet, da es ist für den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, insbesondere der Plazenta verantwortlich ist.

Es optimiert die Versorgung mit Nährstoffen, damit das werdende Kind sich hinreichend entwickeln kann. Sollten über die Ernährung nicht genügend Nährstoffe, sowie Energie zugeführt werden, sorgt das Hormon für einen vermehrten Stoffwechsel bei der schwangeren Frau.

Der Körper bezieht sofort lebenswichtige Stoffe aus den Fettreserven des Körpers. Die Frau bleibt leistungsfähig, sowie vital.

Wird das Hormon hCG nun während einer Diät zugeführt, geschieht das Gleiche, auch wenn keine Schwangerschaft vorliegt. Der Körper bezieht bei einem geringen Nahrungsangebot durch die Anheizung des Stoffwechsels lebenswichtige Nährstoffe aus den Fettreserven. Das gilt bei der Frau genauso wie beim Mann.

Die Zuführung des Hormons während der Diät erfolgt mittels einer Injektion. Ebenfalls können hCG Diät Tropfen, hCG Diät globulis oder entsprechende Diät Sprays eingenommen werden. Damit die hCG Diät erfolgreich ist, dürfen keine Fette, Zucker oder Alkohol konsumiert werden.

Übersicht über den Ablauf der hCG Diät

  • Zu Beginn darf alles gegessen werden, was dem Diätwilligen beliebt. Vor allem Fleisch, Nudeln, Reis, Nüsse, Obst und Gemüse stehen auf dem Speiseplan.
  • Ab Tag drei erfolgt eine Reduktion der Kalorienaufnahme auf 500 Kalorien pro Tag. Das heißt, ab dem dritten Tag darf für einen Zeitraum von drei Wochen nur noch diese geringe Menge an Kalorien täglich aufgenommen werden.
  • Ab dem ersten Tag wird das Schwangerschaftshormon Humanes Choriongonadotropin (hCG) dem Körper zugeführt. Durch das Mittel hCG wird der Stoffwechsel angeregt und somit die notwendigen Energiemengen aus den Fettpölsterchen bezogen.

Erlaubte Lebensmittel

Während der hCG Diät sind diese Lebensmittel erlaubt: mageres Fleisch wie Steak oder Hühnchen, Tofu, Obst sowie Gemüse. Beim Obst jedoch sind lediglich Grapefruit, Erdbeeren, Orangen sowie grüne Äpfel erlaubt. Daneben dürfen Magerjoghurt, Magerquark, Eier, sowie Hüttenkäse verspeist werden.

Damit der Körper während der hCG Diät mit Nährstoffen versorgt wird, stehen einige Vitalstoffe auf der Liste der erlaubten Lebensmittel.

Wichtig ist, dass bereits ab dem ersten Tag mit der Zuführung des Hormons begonnen wird.

Sobald das Wunschgewicht erreicht wird, beginnt die Phase der Stabilisierung, in der das Hormon nicht mehr eingenommen wird. Dieser Zeitpunkt sollte ab der dritten Woche erreicht sein.

Tipp: Ab dann kann damit begonnen werden, die Nahrungszufuhr moderat wieder hoch zu setzen. Beispielsweise kann mit einer Kalorienzufuhr auf 1000 bis 1200 Kalorien pro Tag begonnen werden, diese wird langsam gesteigert.
Unsere Experten empfehlen: hCG Diät 30 Tage Basisversorgung

Die perfekte Basisversorgung für eine komplette hCG Diät in Spitzenqualität!

Schützt zuverlässig vor Mangelerscheinungen während der Diät.

Zeig mir das Produkt!

Unsere Meinung zur hCG Diät

Die Erfahrungen mit der hCG Diät zeigen, dass bereits nach einem kurzen Zeitraum von drei Wochen eine Abnahme von 10 bis 12 Prozent des Körpergewichts möglich ist. Das liegt zum einen an der starken Kalorienreduzierung.

Zum anderen heizt das Hormon hCG die Stoffwechseltätigkeit an, was zu einem Abbau der Fettpölsterchen führt. Wertvolle Energiereserven aus der Muskelmasse werden dabei nicht zum vermehrten Energieverbrauch herangezogen.

Das Ergebnis ist laut Versprechungen der Diät-Erfinder eine schlanke Figur mit wohlgeformter Muskelmasse.

Die Vorteile der HCG Diät

  • Der Gewichtsverlust erfolgt innerhalb kurzer Zeit.
  • Heißhungerattacken oder Hungergefühle bleiben in der Regel aus.
  • Die Leistungsfähigkeit bleibt trotz niedriger Kalorienzufuhr während der Diät wie vorher bestehen, da nur geringfügig Muskelmasse abgebaut wird.
  • Die Verabreichung von hCG kann Cellulitis verbessern, sowie die Haut straffen. Auch über eine Aufhellung der Stimmung wurde berichtet.

Nicht ohne Nachteile

  • Bei Frauen sind Zwischenblutungen, sowie Menstruationsstörungen möglich, die Einnahme sollte zuvor im Bestfall mit einem Arzt abgeklärt werden.
  • Der radikale Gewichtsverlust steigert die Gefahr vom Jojo-Effekt.
  • Der Eingriff in den Hormonhaushalt ist mit Bedenken verbunden.

Fazit

Bei der konsequenten Umsetzung des Plans für die hCG Diät kannst Du bereits nach wenigen Wochen beachtliche Erfolge von einigen Pfunden weniger auf der Waage verbuchen. Doch ist die hCG Diät nicht unbedingt eine der besten Diäten, die es gibt: Es wird viel Gewicht in ganz kurzer Zeit abgebaut.

Nach der Diät kann es zu dem gefürchteten Jojo-Effekt kommen. Der Eingriff in den Hormonhaushalt des menschlichen Körpers ist bedenklich. Es kann zu Nebenwirkungen kommen.

Das sagt unsere Expertin Monica:
Für langfristige Erfolge ist eine dauerhafte Umstellung des Ernährungsplans nötig. Wir empfehlen das Abnehmen durch Fasten, welches nicht nur Erfolg garantiert, sondern auch sehr gesund ist.
hCG Diät » So geht die Hollywood Diät: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,67 von 5 Punkten, 3 Stimme/n.
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.