Abnehmen mit Intervall-Fasten

Du hast bereits sämtliche Diäten ausprobiert, von Low Carb zur Joghurt-Diät bis hin zu No Carb und Low Fat, doch noch immer keine Erfolge beim Abnehmen erzielen können?

Abnehmen mit Intervall-Fasten ist nicht nur deutlich einfacher als sämtliche Diäten, es ist auch kostengünstig und besonders wertvoll für Deine Gesundheit.

Warum Du ab sofort nur noch auf Intervall-Fasten zum Abnehmen setzen solltest und wie Deine Pfunde durch das intermittierende Fasten purzeln, erfährst Du in diesem Artikel.

In Kürze: Was ist Intervall-Fasten?

anleitung intervallfasten
Intervall-Fasten beschreibt im wesentlichen keine Diät, sondern eine langfristige Ernährungsumstellung, bei der periodisch gefastet wird.

Bei der beliebtesten Intervall-Fasten Methoden, der 16/8 Methode (eignet sich hervorragend zum Abnehmen) wird 16 Stunden, inklusive der Nacht, gefastet. Anschließend werden sämtliche Kalorien in einem 8-stündigen Zeitfenster zu sich genommen.

Ein typischer Tag nach der 16/8 Methode kann beispielsweise so aussehen:

8:00 Du stehst morgens auf, nimmst aber kein Frühstück zu Dir. Erlaubt sind: Wasser, schwarzer Kaffee, ungesüßte Tees.
13:00 Zeit für die erste Mahlzeit. Hier gilt in erster Linie: Iss Dich satt!
21:00 Nun solltest Du die letzte Mahlzeit zu Dir nehmen. Auch hier kannst Du Dich guten Gewissens satt essen, im Anschluss folgt wieder eine 16-stündige Fastenperiode bis zum nächsten Tag um 13 Uhr.

Dies allerdings ist keine Anleitung zum Intervall-Fasten, sondern eine Empfehlung. Du kannst die erste Mahlzeit auch schon 12 Uhr zu dir nehmen, oder erst 14 Uhr.

Intervall-Fasten lässt sich sehr flexibel in den Alltag integrieren.

Willst Du genauer wissen, was Intervall-Fasten eigentlich ist, klicke hier: Was ist Intervall-Fasten?

Intervall-Fasten und Abnehmen

Eine Ernährung nach periodischem Fasten bringt Dir nicht nur zahlreiche gesundheitliche Vorteile, sondern lässt auch die überschüssigen Pfunde purzeln.

Warum Du mit Intervall-Fasten optimal abnehmen kannst liegt im Wesentlichen an folgenden Faktoren:

Kaloriendefizit Durch das verkleinerte Essensfenster und den Verzicht auf das Frühstück nimmst Du automatisch weniger Kalorien zu Dir. Du verbrennst mehr, als du zu Dir nimmst und verlierst somit Körperfett.
Growth-Hormon Das morgendliche Fasten erhöht die Growth-Hormon-Synthese. Ein gesteigertes Growth-Hormon bedeutet besserer Muskelaufbau und gesteigerte Fettverbrennung.
Noradrenalin Dieses Fettverbrennungshormon wird durch Intervall-Fasten angeregt und erhöht damit Deine Stoffwechselrate.
Mitochondrien Durch Intervall-Fasten findet eine erhöhte Aktivität der Mitochondrien statt, die auch als „Kraftwerke der Zellen“ bezeichnet werden. Diese sind maßgeblich an der Fettverbrennung beteiligt und erleichtern Dir das Abnehmen.
Unsere Buchempfehlung zum Thema:

Daniel Roth beschreibt in diesem Buch ausführlich, warum die Methode des Kurzzeitfastens so effektiv ist.

Leicht verständliche Anleitungen und viele hilfreiche Tipps.

4.6/5 Sterne auf Amazon Preis: 12,99

Mehr erfahren

Dass intermittierendes Fasten, beziehungsweise Intervall-Fasten beim Abnehmen hilft, wurde mittlerweile durch zahlreiche Studien belegt.

Neben hilfreichen Faktoren, wie dem Growth-Hormon, der Noradrenalin- und Mitochondrien Aktivität, die allesamt durch Intervall-Fasten beschleunigt werden, ist es vor allem das Kaloriendefizit, welches uns abnehmen lässt.

Viele Leute haben kein Erfolg beim Abnehmen, weil sie Diäten nicht durchhalten, ständig hungrig sind und für Diäten ohne Kohlenhydrate einfach nicht geeignet sind.

Intervall-Fasten beschreibt keine Diät. Die meisten, die mit Intervall-Fasten angefangen haben, beispielsweise zum Abnehmen, sind dieser Ernährung treu geblieben.

Weitere Vorteile durch Fasten

Es gibt zahlreiche Gründe, warum intermittierendes Fasten nicht nur auf Zeit, sondern auch auf Dauer geeignet ist:

  • Ein leichtes Kaloriendefizit, wie es mit Intervall-Fasten angestrebt wird, hat viele gesundheitliche Vorzüge und schützt vor allem vor altersbedingten Krankheiten und vor Diabetes Typ 2.
  • Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit von einigen Tagen, fällt es nicht mehr schwer, auf das Frühstück zu verzichten. Du wirst die Vorzüge vom Verzicht auf eine morgendliche Mahlzeit schnell zu schätzen lernen.
  • Durch die Autophagie, die durch Intervall-Fasten „angekurbelt“ wird, kann eine verbesserte Zellreparatur stattfinden, die auf Deinen Körper wie ein Jungbrunnen wirkt.

Das Frühstück ist doch die wichtigste Mahlzeit?


„Esse morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler.“


Dass Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages sei, ist nur eines von vielen Märchen, das uns die Lebensmittelindustrie seit Jahrzehnten erfolgreich aufbindet.

Tatsächlich gibt es mittlerweile mehr als genug wissenschaftliche Belege, die uns zeigen, dass wir ohne Frühstück fitter, gesünder und leistungsfähiger sind.

Solltest du immer noch Fragen und Zweifel haben, lasse Dir die Fragen doch im Intervall-Fasten FAQ beantworten oder schreib ein Kommentar unter diesen Beitrag.

Tipps zum Abnehmen mit Intervall-Fasten

intervallfasten plan

Intermittierendes Fasten eignet sich hervorragend zum Abnehmen. Mit einigen hilfreichen Tipps lässt sich das Fasten, besonders in der Anfangszeit, noch einfacher und angenehmer gestalten.

  • Intervall-Fasten ist kein Freifahrtschein für Fast Food und co. Du solltest Dich zwar satt essen und darfst Dir durch die aus dem Frühstück eingesparten Kalorien auch mal etwas Besonderes gönnen. Trotzdem solltest Du nicht übermäßig viele Kalorien zu Dir nehmen.
  • Du bist morgens sehr hungrig und hast das Gefühl, Du musst etwas essen? Unser Körper ist extrem anpassungsfähig. Gib ihm 7-10 Tage Zeit und das Hungergefühl wird verschwinden.
  • In der Fastenperiode solltest Du auf eine besonders hohe Flüssigkeitszufuhr achten, auch um das Hungergefühl zu unterdrücken.
  • Schwarzer Kaffee und Wasser mit Kohlensäure helfen gegen Hunger!
  • Nimm das Intervall-Fasten nicht all zu streng. Die 16 Stunden fasten sind nur eine Hilfestellung, Du musst es nicht auf die Minute einhalten.
  • Klicke Dich durch unser Intervall-Fasten FAQ, in dem die meist gestellten Fragen beantwortet werden.

Fazit

Intervall-Fasten ist nicht nur ein Booster für Deine Gesundheit und ein effektiver Schutz vor lebensbedrohlichen Krankheiten, sondern auch optimal zum Abnehmen geeignet.

Der Erfolg beim Abnehmen durch intermittierendes Fasten ist langfristig und ohne Jojo-Effekt.

Möchtest Du also effektiv Körperfett verlieren und dabei auch noch etwas für die Gesundheit tun, ist das Intervall-Fasten die richtige Wahl.

Abnehmen mit Intervall-Fasten: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, 5 Stimme/n.
Loading...
Veröffentlicht in Fasten, Fasten & Entschlacken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*